Bienvenue
Willkommen
Welcome

Marie-Antoinettes Refugium: Trianonschlösser
und Weiler

Ausflug in Ihrem Bus zur Domäne von Marie-Antoinette.
Besichtigung des kleinen Trianonschlosses und der Gärten mit Weiler.
Dauer: 3 - 4 Stunden.
Durchführbar täglich ab 12.00 Uhr ausser 25. Dezember, Feiertage und Staatsempfänge.

November bis März: nur Besichtigung der Gärten möglich.
Buchen

Wer die Domäne der Marie-Antoinette betritt versteht, was der jungen Königin aus Österreich am Hof von Versailles so fehlte. „Ici je suis moi“ (Hier bin ich ich selbst.) pflegte sie zu sagen, und schuf sich weit weg von der strengen Hofetikette ihre eigene Welt  inmitten eines romantischen Parks im englischen Gartenbaustil.
Der Rundgang beginnt am kleinen Schloss Trianon,  wahres Schmuckstück des Architekten Gabriel im Stil Louis XVI, das ursprünglich für Madame de Pompadour vorgesehen war, jedoch erst unter der nächsten Favoritin von Louis XV, Madame du Barry, 1769 eingeweiht wurde. Marie-Antoinette erhält das Lustschloss 1774 von ihrem Gemahl Ludwig XVI als Geschenk und macht es zu ihrer bevorzugten Wohnstätte. Die kleinen, geschmackvoll eingerichteten Räume erlauben einen Einblick in die Welt des 18. Jahrhunderts.
Auf Schleichwegen kommt man danach im umliegenden Park von einer Überraschung zur anderen. Privatkapelle, Erfrischungspavillon, Grotte, Belvedère, Liebestempel und eines der bezauberndsten und ältesten Theater mit einem Dekor aus Holz und vergoldetem Pappkarton, wo Marie-Antoinette selbst auf der Bühne stand.
Doch das Schönste wartet am anderen Ende der Anlage, der an einem See gelegene Weiler, ein Miniaturdorf wie aus dem Märchen mit kleinen Häuschen, die sich die naturliebende Königin von ihrem Architekten Mique erbauen ließ und die in den letzten Jahren liebevoll restauriert wurden. Eine kleine Mühle, der Marlborough Turm und sogar ein kleiner Bauernhof mit Tieren warten auf den erstaunten Besucher, der hier plötzlich in eine ganz andere Welt versetzt wird.
Die seit Juni 2006 eröffnete Domäne lässt sich auch mit einem Besuch des großen Trianon verbinden und verzaubert als ruhender Gegenpol zum hektischen Treiben im Schloss von Versailles, ganz so wie damals…

Für alle, die sich für Versailles einen ganzen Tag Zeit genommen haben, ein lohnenswertes Nachmittagsprogramm (die Domäne ist von 12h – 19.30 h geöffnet), zumal der in der Nähe der Trianons gelegene Busparkplatz Gruppen den Rückmarsch zum Schloss erspart.
© Contact Paris (MS)

Der Besuch der Domäne von Marie-Antoinette kann kombiniert werden mit dem Besuch des Schlosses Versailles, den Wasserspielen in Versailles, oder mit unserer Fahrrad-Rallye in den Gärten von Versailles.

Zurück nach oben

 


Mehr Bilder